Kostenloser digitaler Corona-Test für Studierende 

(Foto : Karla Fritze; Uni-Potsdam)

Die Vorlesungen an den Universitäten starten wieder. 

Für viele ist es das erste Präsenz-Semester. Mit vollen Hörsälen steigt das Infektionsrisiko. Deswegen gilt die 3G-Regel. 

 

Ungeimpfte Studierende brauchen dann weiterhin einen Testnachweis, um an Vorlesungen teilnehmen zu können. Ein Anspruch auf kostenlose Corona-Tests besteht aber aufgrund der Änderung der Corona-Testverordnung nicht mehr. 

 

Eine umfangreiche Testinfrastruktur an Universitäten ist nur schwer zu realisieren, da es an den räumlichen und personellen Ressourcen fehlt, um alle Studierenden regelmäßig vor Ort mit Schnelltests testen zu können. Ein erheblicher Teil, der vorrangig eigentlich für das Studium gedachte Zeit geht damit verloren. Ebenfalls betreten potenziell infektiöse Studierende trotzdem den Campus und können vor und während der Testung andere anstecken.

 

Zusätzlich nimmt die öffentliche Testinfrastruktur durch die Abschaffung der kostenlosen Bürgertests immer weiter ab.

 

Die digitale freetogo-Testung bietet daher folgende Vorteile:

  • die Testung kann bereits zu Hause erfolgen
  • Öffnungszeiten zwischen 6:00 und 22:00 Uhr
  • Der Test wird von medizinisch geschultem Personal persönlich begleitet
  • Die Anonymität und Diskretion der Ergebnisse ist gewahrt, trotz effektiver Meldung an das Gesundheitsamt
  • Entlastung des Universitätspersonal 
  • Kein Planungs- und Organisationsaufwand
  • niederschwelliger Zugang für vulnerable Gruppen 

 

Wir Studierende haben während der Pandemie stark gelitten. Als junges studentisches Start-up der Universität Potsdam wollen euch daher einfach und schnell unterstützen und bieten den freetogo-Test für die nächsten Tage kostenlos für Studierende an. 

 

Wir fordern aber die Wissenschaftsminister:innen der Länder auf, hier praktikable langfristige Lösungen zu finden. freetogo steht hierbei als Unterstützter zur Verfügung. 

 

Wir hoffen damit auf einen erfolgreichen Studienstart und fordern die Politik zum Handeln auf. Wir haben viel zu lange auf smarte und digitale Lösung zur Bekämpfung des Corona-Virus gewartet. Die Teilnahme an Vorlesungen darf nicht vom Geldbeutel der Studierenden abhängen. 

 

Digitale Test-Angebote unterbinden weiter Infektionen und ermöglichen eine umfangreiche und dezentrale Testinfrastruktur. 

 

Das Bundesgesundheitsministerium muss Standards dafür setzen, um eine Abrechnung von digitalen Coronatest per App für vulnerable Gruppe und Studierende zu ermöglichen. 

 

Wir hoffen euch damit bei eurem Studienstart unterstützen zu können. 

 

Ihr habt Feedback für uns? Schreibt uns gerne ein Mail an support@freetogo-app.de

 

Auf ein erfolgreiches Semester, 

Matthias & Leo 

FAQ